NAMENSSCHILDER für die Hochzeit

Namensschilder für die Hochzeit mit Vorname

Die Gästeliste ist länger geworden als ursprünglich geplant. Fällt euch was auf? Viele der Gäste kennen sich untereinander gar nicht.
Doch um die vielen Leute miteinander ins Gespräch zu bringen (und das ist nötig, damit es den Hochzeitsgästen nicht langweilig wird), gibt es neben den unbeliebten Kennenlernspielen noch eine smarte Variante: Namensschilder.

Durch das Tragen von Namensschildern können sich die geladenen Gäste beim Namen ansprechen, was Hemmschwellen senkt und die Kommunikation miteinander vereinfacht.

Doch man muss es nicht beim Vornamen belassen. Durch zusätzliche Informationen können die Gespräche gezielt initiiert werden.
Wird der Beziehungsstatus, zum Beispiel „Patentante der Braut“, oder eine besondere Eigenschaft (z.B. „Herr der Rute“ für den angelbegeisterten Onkel) ergänzt, weckt man die Neugier beim Gegenüber und hat so einen „Türöffner“ für eine angeregte Konversation.

eine frühlingshafte Idee als Namensschild
zauberhafte Idee für ein Platzkärtchen, nur nicht zum Anstecken geeignet

Namensschild = Platzkärtchen

Nebeneffekt der Namensschilder: ihr könnt euch die Platzkärtchen für die Platzierung der Gäste sparen.

Stellt einfach die personalisierten Namensschilder entsprechenden der Sitzordnung auf.
Dann findet jeder Gast seinen Platz und kann sein persönliches Namensschild in Empfang nehmen.

Wege zum persönlichen Namensschild

Namensschilder für die Hochzeit könnt ihr aus den unterschiedlichsten Materialien entweder selber basteln oder von spezialisierten Druckereien drucken lassen.
Teilweise macht das auch der Copyshop um die Ecke, wenn ihr mit einfachen Papierkärtchen zufrieden seid.

Namensschilder basteln

Wenn ihr euch für das selber basteln entschieden habt, könnt ihr auf ein großes Repertoire an Materialen zurückgreifen. Holz? Schiefer? Korken? Karton? Sicherlich gibt es noch weitere Materialien, die in Frage kommen. Am besten ihr schaut, was harmonisch zum Rest eurer Hochzeitsdeko passt.

Habt ihr die Materialwahl getroffen, braucht ihr sicherlich Inspirationen für die Gestaltung.
Ein heißer  Tipp dafür ist Pinterest. Natürlich könnt ihr auch Google bemühen, aber wenn es um DIY-Projekte geht, ist ersteres zielführender.

Gebt als Suchbegriff „Hochzeit Namensschilder *Wunschmaterial*“ ein und in Sekundenschnelle werden eine Menge toller Ideen für die Gestaltung ausgespuckt. Selten wird es sich um konkrete Schritt-für-Schritt-Anleitungen handeln, aber darum geht es auch nicht.

Habt ihr einen bestimmten Stil ins Auge gefasst, ergänzt den einfach. Zum Beispiel Boho, Vintage oder Wäscheklammer? Letzteres klingt komisch, kürzt aber den Weg ab, wenn die Befestigung mit Wäscheklammern erfolgen soll J

Versucht eure eigene Umsetzung zu finden, die nicht 1:1 der Vorlage entspricht. So bringt ihr ein Stück von euch selbst ein und habt zum Schluss eure ganz persönlichen Namensschilder für die Hochzeit gebastelt.

Hochzeit-Button mit Namen als Namensschild und Erinnerungsstück

Namensschilder drucken lassen

Namensschilder für die Hochzeit zu basteln ist mit viel Zeit verbunden. Je nach Anzahl der Gäste ist es nicht mit 1, 2 Nachmittagen am Wochenende getan.

Eine zeitsparende Alternative sind deshalb professionelle Anbieter, bei denen ihr euch aus bestehenden Designs ein passendes aussuchen könnt. Das müssen nicht 0815-Platzkärtchen aus Karton sein, sondern es gibt auch welche mit geprägtem oder lasergeschnittenem Karton, aus Holz oder Filz, in Schmetterlingsform oder aus Acrylglas.

Eine weitere schöne Idee für Namensschilder zur Hochzeit sind Buttons (z.B. von stylebutton.de). Ein Button wird aus Weißblech hergestellt und kann vollflächig bedruckt werden. Damit kann ein Button exakt an die Deko und den Stil eurer Einladung angepasst werden.

Eine große Auswahl an Designs für Hochzeit-Buttons findet ihr bei dem zuvor verlinkten Buttonhersteller. Nutzt die als Inspiration und gestaltet eure eigenen Ansteckbuttons. Dann seid ihr auch nicht auf die runden Buttons festgelegt, sondern könnt auch ovale oder eckige Anstecker nehmen. Und habt die Wahl zwischen Nadelverschluss oder Magnet zur Befestigung.

Falls ihr doch lieber selber bastelt, findet ihr dort auch Sicherheitsnadeln zum Basteln. Die lassen sich aufgrund ihrer Form „hinstellen“ und dadurch ganz einfach festkleben.

Namensschilder für Trauzeuge und Trauzeugin in Herzform
Eine schicke Idee zur Kennzeichnung von Trauzeugin und Trauzeuge: Herzbuttons von stylebutton.de

Fazit

Mit personalisierten Namensschildern helft ihr den Hochzeitsgästen miteinander ins Gespräch zu kommen.
Zusätzlich mit dem Traudatum oder euren Namen bedruckt sind sie obendrein ein Andenken an euren schönsten Tag im Leben.

NAMENSSCHILDER für die Hochzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen